Lisa liebt den Blog

lisa-liebt

Oh man! Jetzt ist es passiert. Und das wollte ich nie! Echt! Ich! Habe! Meinen! Blog! Vernachlässigt! (Ja, bei der Wichtigkeit dieser Aussage muss man schon mal die normale Satzstellung über den Haufen schmeißen und Ausrufezeichen en masse setzen!!!!!)

Tja – ich wäre nicht ich, hätte ich keine Entschuldigungen parat. Die Entschuldigungen reichen von Chaos und Baustelle, über sich Gedanken machen um mal größere, mal kleinere Sachen, um schwarze Wände, Fußböden, Möbel, Wände schallzudämmen und und und … vielleicht sogar Kreativitätslosigkeit. Ehrlich soll man ja schließlich sein.

Manchmal stelle ich mir auch einfach die Frage: „wen interessieren eigentlich meine Worte und Storys?“ In der heutigen Welt, in der man sich über große Followerzahlen definiert, versucht die besten Hashtags zu finden, um Likes zu generieren (davon spreche ich mich nicht frei) oder Themen aufgreift, die wohl mehr Leute interessieren, als meine Gedanken, lohnt sich da ein Weitermachen?

Ich sage: Ja! Ich habe schließlich Lust am Schreiben! Anscheinend nicht so regelmäßig wie andere Blogger, nicht täglich, vielleicht auch nicht wöchentlich, aber monatliche Beiträge kann ich mir vorstellen. Weniger ist mehr oder vielleicht nutze ich intuitiv auch das Prinzip der künstlichen Verknappung und fahre damit einfach am Besten! Ich betreibe diesen Blog nicht weil ich muss oder weil ich damit Geld verdiene, sondern aus Lust und Laune. Wer ebenfalls Spaß daran hat, mir und meinen Worten zu folgen, ist herzlich willkommen! Ich freue mich über jeden einzelnen von Euch!

Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck aka Instagram

Wenn ich mal nicht aktiv auf dem Blog schreibe, findet ihr mich jederzeit auf Instagram. Instagram mag ich. Facebook nicht mehr so sehr. Da wird man ja irgendwie zugemüllt mit „Verlinke die Person, die genauso blöd läuft, wie das verpeilte Tier auf dem Video“, bezahlter Beiträge, die eine hohe Reichweite haben und Katzenvideos, die ich, als Katzenhasser (oh Gott, ich habe es gesagt!) nicht mag!

Was ist sonst noch so passiert, seit dem letzten Blogbeitrag? Einiges. Und auch die DSGVO. Betrifft mich und meinen Blog nicht wirklich, dennoch habe ich mich bemüht, diese nach bestem Wissen und Gewissen (und Hilfe, danke Mike) umzusetzen. „Tschüss Kommentarfunktionen!“ „Tschüss Newsletter!“ Dann doch lieber „Hallo Trennungsschmerz“ als „Hallo Abmahnschmerz“. Man weiß ja nie, welche Irren sich durch Blogs wühlen, nur auf der Suche nach Fehlern, um diese dann gewinnbringend abzumahnen. Gewinnbringend ist in dieser Verbindung echt ekelig.

Passiert ist auch, dass es warm war. Und morgen wieder werden soll. 30 Grad. Das halte ich nur am Meer aus. Oder im kühlen Haus. Aber die Sehnsucht nach Meer wird auch immer größer und ich höre die Nordsee auf Borkum schon leise nach mir rufen.

In diesem Sinne – da ist er abgeschlossen, der erste Blogbeitrag seit dem 21. Januar 2018. Schauen wir mal, wann der nächste entsteht. Ich bin optimistisch, schließlich ist es doch so:

Lisa ♥ ihren Blog

 

Ach, und da die Kommentarfunktionen ausgestellt sind, Ihr mir aber etwas zu sagen habt, schreibt mir gern eine Mail! Freue mich!

Du magst vielleicht auch