Lisa liebt Geburtstage! Auch noch mit 32 – oder jetzt erst recht?!

lisa liebt geburtstage

Geburtstag! Ich liebe diesen Tag! Wirklich. Meinen eigenen natürlich am meisten. Aber auch Geburtstage von family and friends, weil ich so gern anderen eine Freude bereite und es liebe zu schenken. Gestern bin ich 32 Jahre alt geworden. Schon. Oder erst? Ach keine Ahnung. Ist mir auch ziemlich egal.

Der 13.5. ist mein allerliebstes Lieblingsdatum. Verständlich oder? Ich schaue, ungelogen, mindestens 4x in der Woche um 13:05 Uhr auf die Uhr und feier es ab! Mein Uropa Fritz hatte auch am 13.5. Geburtstag. Meiner Meinung nach, gibt es nur zwei Typen von Menschen auf der Welt. Typ 1: „Mein Geburtstag ist mir vollkommen egal, ich werd halt ein Jahr älter.“ Und Typ 2, MICH: „Noch 5 Tage, bis ich Geburtstag habe …. nur noch 3x schlafen … endlich!!!! Mein Geburtstag! Freunde einladen, feiern, Familienkaffeetrinken, Geschenke, oh jaaaaaaa dankeeeee, das hab ich mir schon lange gewünscht!!! Freude pur … uuund – schon wieder vorbei, schade.“ Ich hoffe, es bleibt mein ganzes Leben lang so.

In meiner Kindheit fand ich Geburtstage natürlich auch schon cool. Es gab fast immer („fast immer gibt es nicht“ hallt es in meinem Ohr) die Geschenke, die ich mir wünschte und bei unseren Kindergeburtstagen bewiesen meine Mama und meine Patentante wirklich immer starke Nerven. Es wurden ziemlich coole Sachen auf die Beine gestellt: Mini Playback Show, Mädels-Schminken wie die großen Frauen oder Aufführungen eines selbst ausgedachten Theaterstücks inklusive Verkleidung.

Nur eine Regel störte mich. Bei allen anderen Kindergeburtstagen galt: „Das Geburtstagskind zuerst“ – Kuchen essen, bei Spielen beginnen, Mannschaften wählen … Bei unseren Kindergeburtstagen war die Regel: „Das Geburtstagskind zuletzt, Gäste zuerst.“ Damals fand ich es recht bescheiden. Diverse Male endete diese Regel für mich bockend und heulend auf dem Bett im Kinderzimmer (Sternzeichen Stier). Aber, was soll ich sagen, ich habs überlebt und alles war halb so schlimm. Im Nachhinein betrachtet. Meine Freude für Geburtstag ist geblieben.

Dieser Geburtstag war ein wenig anders als vorgestellt. Schon mein 30. musste wegen Krankheit nachgeholt werden. Dieses Jahr war ich in den letzten Zügen, meinen blöden Mumps auszukurieren. Deshalb wird auch diese Feier nachgeholt. Aaaaaaber, ich hab mir einfach schon vorher selbst zwei Geschenke gemacht.

Zum einen war ich bei Ninka Ploeger Photography. Ich hatte mein erstes Fotoshooting, denn ich wollte unbedingt schöne Fotos von mir für den Blog haben. Und, was soll ich sagen? Ninka, you are the best! Und Deine Wohnung erst! Ein Traum! Schon bei unseren Hochzeitsfotos rückte Ninka uns ins beste Licht und sie hat es wieder geschafft. Ich mag die Fotos sehr und bin überglücklich.

Mein zweites Geschenk an mich selbst ist mein neuer Lisa liebt Schriftzug. Logo wäre zu viel gesagt, deshalb Schriftzug. Am liebsten hätte ich es selbst geschrieben, aber meine Handlettering-Erfahrung geht gegen Null. Was nicht ist, kann ja noch werden. Schon länger liegt der Schriftzug bereit, aber erst jetzt darf er online – großer Auftritt zu meinem Geburtstag sozusagen.

Die Schrift habe ich übrigens hier gefunden: Thehungyjpeg – dort gibt es nicht nur super Typo-Bundles zu unschlagbaren Preisen, sondern auch mega viele Freebies.

Auf ein tolles, neues Lebensjahr! Ich freu mich drauf.

Lisa ♥ Geburtstage

 

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Lisa!
    Mir geht es mit meinem Geburtstag ganz genauso wie dir. Ich zähle die Tage bis dahin quai ab Weihnachten, dabei habe ich erst Ende Juli Geubrtstag. 😀
    Fast dreißig und das wird sich wohl niemals ändern. ^^
    Und einen schönen Schriftzug hast du dir da geschenkt.
    Viel Spaß schon mal auf deiner nachträglichen Feier!
    Liebe Grüße
    Cathy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.