Lisa liebt die jolie. Und Holland nur noch mehr.

Freitagmorgen. Irgendwie wache ich aufgeregter auf als sonst. Noch vor dem Wecker. Na gut, es ist Friyay und das Wochenende ist in Sicht. Der erste Blick fällt natürlich aufs Handy und die Erklärung für meine Aufgeregtheit poppt in Form einer Erinnerung (Siebhirn lässt grüßen) auf: jolie. Ach jaaaaa, DIE jolie erscheint heute. DIE jolie, in der ICH bin.

Ende März erreichte mich eine super liebe E-Mail einer freien Journalistin, die auf der Suche nach Menschen war, die Holland lieben. Gesucht – gefunden würd ich sagen und so gab ich ihr einige Wochen später ein Telefoninterview zu meinem Lieblingsnachbarland, den Niederlanden. Zuvor, als ich mir Gedanken zum Interview machte, stellte ich echt überrascht fest, wie oft ich schon in Holland war und welch zahlreiche Erinnerungen mich damit verbinden.

Erinnerungen an Urlaube mit meinem Freund/Mann in Zandvoort, Bergen aan Zee oder Amsterdam, spontane Wochenendtrips mit meiner besten Freundin zur gemeinsamen Freundin Katrin, die lange Jahre in Alkmaar lebte, Überraschungs-Dreizigste-Geburtstags-Holland-Trips, kleine Kurzurlaube mit meiner Schwester nach Haarlem und Dordrecht, Königstag mit Freunden, Junggesellinnenabschiede, Tage am Meer oder zahlreiche Kurzurlaube über Ostern mit Freundinnen in einem kleinen Dorf Nähe Den Helder oder in Sneek in einem riesigen Haus, direkt an einer Gracht gelegen.

Ich habe in Holland wirklich schon viel gesehen und dadurch noch viel mehr lieben gelernt. Jede Stadt strahlt Gemütlichkeit und Schönheit aus, die kleinen Krims-Krams- und Deko-Lädchen ziehen mich immer magisch an, die Grachten werden stets fotografiert, kleine Bootstouren (über Ostern wieder erprobt) machen einfach nur Freude (wenn man nicht selbst lenken muss) und selbst im Regen bin ich gern in Holland.

Sogar meine beiden Lieblingsreiseziele, Holland und Borkum, verbinden sich perfekt miteinander. Denn die beste Verbindung, um nach Borkum zu schippern, ist die Fähre in Eemshaven zu nehmen. Natürlich in Holland gelegen. Der Anblick des Sonnenaufgangs, wenn man früh morgens auf den Hafen und den Anleger zufährt, um die erste Fähre nach Borkum zu erwischen, ist einfach unbezahlbar und wird jedes Mal von großer Vorfreude und Gänsehaut begleitet.

Und nun stand ich da, im Supermarkt in der Zeitschriftenabteilung und blätterte aufgeregt die jolie durch. Als ich dann endlich mein „Schnutenselfie“ erblickte (auf Seite 155) sprang mein Herz aufgeregt und ich war einfach nur noch glücklich.

Es ist schon ein anderes Gefühl, ob man seine kleinen, selbstgeschriebenen Zeitungsartikel in der lokalen Presse abgedruckt sieht oder das eigene Gesicht gepaart mit Tipps zu Holland in DER jolie. Ich freue mich einfach riesig, dass mein kleiner Lisa-liebt-Blog mir schon die Möglichkeit gab, meine Liebe zu Holland, zur Nordsee und zu Borkum in die Welt zu tragen und nun sogar auch in gedruckter Form schwarz auf weiß in den Händen zu halten.

Natürlich werden auch noch andere Nachbarländer Deutschlands vorgestellt: Dänemark, Tschechien und Österreich. Doch ich bleibe Holland treu und freue mich schon auf den nächsten Urlaub.

Lisa ♥ Holland und die jolie

P.S. Auf dem Titelbild „äff“ ich mich selbst nach, damit man mich direkt in der Zeitschrift erkennt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.